FMEA

FMEA - Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse

FMEA - Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse

Basierend auf FMEAs wird die Fertigungsprüfung permanent optimiert. Dadurch werden Fehler- und Prüfkosten gesenkt und Qualität im Prozess gesichert.

Aus Design- und Prozess-FMEAs wird der Produktionslenkungsplan PLP (Control Plan) abgeleitet. Der Produktionslenkungsplan beinhaltet die prozessschrittbezogenen Prüfmerkmale für die Serienfertigung.

FMEAs werden durch auftretende Fehler, neue Erkenntnisse und veränderte Anforderungen kontinuierlich fortgeschrieben.
Alle Änderungen im Produktionslenkungsplan und in den Prüfplänen werden über die aktive FMEA verankert und normgerecht dokumentiert.

FMEA auf den Punkt gebracht:

  • Erstellung und Verwaltung der System-, Prozess- und Konstruktions-FMEAs
  • Unterstützung von Varianten-Management
  • Grafische Strukturbaum-Darstellung von Ursache-Wirkungsinformationen für Funktionen und davon abgeleitete Fehlfunktionen
  • Abbildung von Funktions- und Fehlernetzen
  • Erkenntnisse aus der Fertigung oder Reklamationen gehen an den FMEA-Verantwortlichen
  • Information der Teammitglieder bei FMEA-Änderungen
  • Versionierung der FMEA-Dokumente (Historie / Audit-Konformität / Compliance Anforderungen)
  • Umfangreiche Auswertungen, beispielsweise Paretoanalyse oder RPZ-Gebirge
  • Freigabe- und Rechteverwaltung
  • In beliebig vielen Sprachen verwaltbar, einschließlich Übersetzungshilfe zur Erstellung fremdsprachiger FMEAs